… wie das Gewitter in der Wolke – Zum Verhältnis von Antizionismus und Antisemitismus

03.11.2014, 19 Uhr, Café Chaos, Vortrag von Paul Mentz

Israel sei, schrieb Léon Poliakov, „der Jude unter den Staaten“. Dass der Antizionismus nicht vom Antisemitismus zu trennen ist, konnte man im Sommer 2014 beobachten, als es europaweit im Rahmen von „Friedensdemonstrationen“ wiederholt zu Übergriffen auf Jüdinnen und Juden kam. Der Vortrag möchte nachweisen, dass diese Wirkungsmächtigkeit des Antizionismus darauf fundiert, dass dieser den Subjekten ermöglicht ihre tabuierten antisemitischen Wahnvorstellungen offen zu bekunden, indem sie auf den jüdischen Staat projiziert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s